Aktuelle Seite: Home

hc2015tvv.jpgsalmingcup2017_3_1.jpg

Startseite

(NW 20.02.2017) Aufopferungsvoller Kampf

Handball: Ersatzgeschwächter Verbandsligist TV Verl scheidet mit einer knappen Niederlage im spannenden Verfolgerduell aus dem Titelrennen aus

Von Uwe Kramme

Verl. Nach der leistungsgerechten 20:23-Niederlage im Verfolgerduell gegen den TuS Möllbergen (30:6 Punkte) beträgt der Rückstand der Verler Handballer (25:11) auf Tabellenführer TuS 97 (32:4) sieben Zähler. Sie können deshalb nur nur noch zuschauen, wie die beiden Spitzenteams die Meisterschaft in der Verbandsliga unter sich ausmachen. Aber, die Turnerriege hat sich am Samstagabend in einer prekären Personalsituation wenigstens mit fliegenden Fahnen aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.

"Kompliment an meine Mannschaft, sie hat trotz der schlechten Voraussetzungen aufopferungsvoll gekämpft und ein tolles Spiel gezeigt", stellte Trainer Sören Hohelüchter zurecht fest. Bei den Gastgeber fehlten nicht nur der suspendierte Fabian Raudies und die Langzeitverletzten Sebastian Göller und Thomas Kröger. Mit Thomas Fröbel (Bandscheibenquetschung), Andre Hesse und Jan-Hendrik Schott hatten sich im Laufe der Trainingswoche drei weitere Spieler mit Verletzungen verabschiedet.

Weiterlesen...

(WB 20.02.2017) Erhobenen Hauptes aus dem Aufstiegsrennen

20:23 – Verler Rumpfteam ringt mit Möllbergen

Verl(WB). Ein aufopferungsvoller Kampf hat dem arg dezimierten TV Verl nicht gereicht, um den TuS Möllbergen in die Schranken zu weisen. Ohne vier Rückraumspieler unterlag der Handball-Verbandsligist am Samstagabend den am Ende nervenstärkeren Gästen mit 20:23 (12:11).

Neben Rekonvaleszent Sebastian Göller sowie dem suspendierten Fabian Raudies musste der TV Verl im Spitzenspiel des Dritten gegen den Zweiten auch auf Thomas Fröbel (im Training vier Rückenwirbel ausgerenkt) und Andre Hesse (Rippenprellung) verzichten. Dennoch hielten die Gastgeber die Partie bis in die Schlussphase hinein offen. »Ausgerechnet Mister 100 Prozent hatte diesmal Pech«, spielte TVV-Trainer Sören Hohelüchter auf die beiden Fehlwürfe von Rechtsaußen Sergej Braun beim Spielstand von 19:21 (57.) an: »Macht er die, dann sind wir wieder im Rennen.«

Dass der TVV zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch von einem Punkt träumen durfte, hatte er neben einer geschlossen starken Mannschaftsleistung auch der Schwäche des Aufstiegskandidaten zu verdanken. Der ließ es an der nötigen Zielstrebigkeit und Konzentration fehlen, indem er in der Abwehr eroberte Bälle im Angriff reihenweise versiebte. So wurde aus einer 8:5-Führung (17.) ein 8:11-Rückstand (25.), aus einem 14:12 (38.) ein 14:16 (41.) und aus einem 18:16 (48.) ein 19:19 (54.).

Weiterlesen...

(Glocke 20.02.2017) Aus wenig viel gemacht, aber nichts bekommen

Von unserem Redaktionsmitglied
STEFAN HERZOG

Verl (gl). Aus wenig Personal viel gemacht, aber nichts behalten. Im Spitzenspiel der Handball-Verbandsliga unterlag der TV Verl als Tabellendritter dem Zweiten TuS Möllbergen in eigener Halle mit 20:23 (12:11).

Ohne Thomas Fröbel, der am Freitag mit vier ausgerenkten Wirbeln aufwachte und Andre Hesse (Rippenprellung nach Treppensturz), schaffte es die Mannschaft im ersten Spiel ohne Fabian Raudies ohne etatmäßigen Ruckraum den in Bestbesetzung angetretenen Gästen ihr Spiel der Leidenschaft und Emotion und die auf Ballgewinn setzende Abwehr aufzuzwingen.

Im Angriff tasteten sich die Verler oft ans „Zeitspiel“ heran und leisteten sich Ballverluste. Die aber nutzte Möllbergen nicht aus: So entwickelte sich ein knappes und bald hektisches Spiel.

Weiterlesen...

(Glocke 20.02.2017) Zehnminütige Torflaute vermiest Ottemeier-Debüt

Verl (zog). Zwei Tage nach dem Rücktritt von Trainerin Karina Wirnmelbücker verlor Frauenhandball

Oberligist TV Verl unter der Leitung von Co-Trainer Ralf Ottemeier und Spielerin Katrin Hildebrand mit 28:30 (15:16) beim TVE Netphen.

Entscheidend war die zehnminütige Verler Torfiaute zwischen Minute 42 und 52. Dort verspielten die Gäste eine 22:18-Fuhrung und lagen nach acht Gegentreffern mit 22:26 hinten. Beim 26:28 und 27:29 aus Verler Sicht hatten die Gäste einen Punkt wieder im Blickfeld. Doch bei offener Deckung in den letzten beiden Minuten gelang es den Verlerinnen nicht, die Partie wieder zu ihren Gunsten zu drehen.

„Ich bin aber nicht unzufrieden. Kämpferische Leistung und Einstellung stimmten und bis auf die Phase mit den Viel zu hektischen Abschlüssen haben wir gut gespielt“, fasste Ottemeier zusammen. Der langjährige Co-Trainer springt zum mittlerweile Vierten Mal interimsweise ein. Schon nach Trennungen oder Rücktritten von Dirk Fischer, Jens Großpietsch und Kim Sörensen hatte Ottemeier Verantwortung übernommen: „Mir tut es sehr leid für Karina, sie hat sich immer sehr für die Mannschaft eingesetzt.“

Weiterlesen...

(WB 20.02.2017) TVV plant ohne Esken und Friedrichs

Netphen (dh). Im Spiel eins nach dem Rücktritt von Trainerin Karina Wimmelbücker haben die von Ralf Ottemeier betreuten Oberliga-Handballerinnen des TV Verl mit 28:30 (15:16) beim TV Einigkeit Netphen verloren. Knackpunkt der Partie war die Phase zwischen der 43. und 53. Minute, als den Verlerinnen kein Treffer gelang und aus einer 22:18-Führung ein 22:26-Rückstand wurde.

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Wimmelbücker sucht der Verler Handball-Obmann Andreas Guntermann (»Vielleicht war Karina einfach zu lange dabei«) nach einem Kandidaten, der »mehr als nur das Training« machen soll. Der künftige Coach soll sich auch verstärkt um die Personalplanung kümmern und darf dem Vernehmen nach durchaus auch etwas Geld kosten. »Schließlich wollen wir hier ja einen Leistungsstützpunkt aufbauen«, so Guntermann, der am Donnerstag von Esken und Theresa Hayn (beide im Mannschaftsrat) darüber informiert worden war, dass die Mannschaft nicht weiter mit Wimmelbücker zusammenarbeiten möchte.

Weiterlesen...

Seite 1 von 302

Information

Handballprogramm


 


TV Verl Freundeskreis

Zum Tippspiel


Das aktuelle Handballprogramm:

FOTOS VOM PFINGSTTURNIER

FOTOS VON DER MiniWM


Info:

Die aktuellen Spielpläne u. Tabellen
sind den Mannschaft in den Menüs
zugeordnet.

Caféteriaplan Februar 2017 online

Plan für Frisbee-Aktionen online

Gesamtspielplan TV VERL
 


TV Verl-Smartphoneapps
Ab sofort sind die Smartphoneapps
der Handballabteilung im Playstore
und im Apple Appstore verfügbar.
Alle Infos schnell aufs Handy!

tvvapplinkbc   tvvdamen1app.png
Abteilungsapp   1. Damen-App

 

Finale Salming-Cup: MT Melsungen gg TBV Lemgo (19-14) 40-32
Salming-Cup Spiel um Platz 3: Redbergslids IK gg VfL Gummersbach (16-14) 28-31

aktuelle Besucher

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

  beckhoff ege   grossekathoefer huettenhoelscher kompotherm   ottemeier   tgsolutions

 

Go to top